HERZLICH WILLKOMMEN AM HOF RHUBINIHUS
UNSER NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN:

8. April 2017: Schwitzhütte zum Ostara-Vollmond mit Klemens Robe BlitzRabe und Nicole Robe Sanfte Brise ist Stark

Wir feiern mit Euch den Beginn des Frühlings und die Rückkehr der Lebensfreude. In der Verbindung von weiblicher und männlicher Kraft erschaffen wir gemeinsam einen heiligen Raum für Gebet, Singen, Reinigung und Lebenslust.
Die Winterschlacken und dunklen Unholde von Gevatter Frost lassen wir lachend hinter uns!
Die große Familie steht im Zentrum und Kinder sind herzlich willkommen mitzuschwitzen!
14:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
Austausch: € 60.- / Übernachtung im Gruppenschlafraum (€ 10.-) und Bio-Frühstück (€ 6.-) wird empfohlen


23. April 2017: Göttinnenschwitzhütte für Frauen zu Beltane mit Nicole Robe Sanfte Brise ist Stark

Im nährenden und schützenden Frauenkreis begeben wir uns in den Bauch von Mutter Erde, um uns neue Kraft zu holen, nicht-mehr-Benötigtes zurückzulassen oder uns einfach etwas Gutes zu tun. Unterstützt werden wir dabei durch die Kraft und Liebe der Göttin.
Das Thema dieser Schwitzhütte ist "Beltane - Lebenslust & Schaffenskraft".
12:00 Uhr - ca. 19:00 Uhr
Austausch: € 50.-


21. April 2017: Der Brunnen der Erinnerung - Schamanische Räucher-Klang-Reise
mit Klemens Robe BlitzRabe und Robert Volopich

Wir werden euch mit den altbewährten, schamanischen Techniken Räuchern, Trommeln und Gesang das Eintauchen in die Anderswelt ermöglichen und euch dabei helfen, die andersweltliche Wahrnehmung zu vertiefen. Nach einer kleinen Einführung zum Ritual und dem Räucherwerk klären wir in einem Redekreis das Anliegen für die Reise. Dann werden wir durch die intensive Räucherung mit dem heimischen Schamanenräucherwerk Bilsenkraut, Fliegenpilz, Beifuß, usw. gereinigt und unser Bewusstsein auf die Reise vorbereitet. Während der Räucherung werden wir von Trommeln und Heilgesang begleitet und kommen so in eine sehr heilsame Hier-und-Jetzt-Präsenz. Aus diesem Gleichklang von Körper, Geist und Seele treten wir die schamanische Reise zur Klärung unseres Anliegens in der Anderswelt an. Nach der Reise teilen wir das Erlebte im Redekreis, um es so in die Alltagswelt zu bringen. Es ist dann auch noch genug Zeit für die Klärung von Fragen und einen gemütlichen Austausch.
18:00 bis ca. 22:00Uhr mit gemütlichen Ausklang beim Kaminfeuer
Beitrag: € 50,-
3 bis 9 Teilnehmer


Unsere Wurzeln wieder entdecken und leben

tanzbuche

Unsere mitteleuropäischen Vorfahren waren vor allem vom individuellen und tatsächlichen Erleben der Kräfte und Wesen in der Welt geprägt. Sie wussten, dass alle Dinge und Erscheinungen in der Welt miteinander in Verbindung stehen und sich nicht distanziert und losgelöst voneinander betrachten lassen können. Dieses grundlegende Prinzip von Dreiheit, Ergänzung und Verwebung wird u.a. in den keltogermanischen Darstellungen der ineinander verschlungenen Knoten wie z.B. der Triskele und dem Walknut deutlich.

Die vorherrschende, vorrangig auf den Intellekt und das rational Erfassbare ausgerichtete Betrachtungsweise sowie die auf Gegensätze und Polaritäten ausgerichtete Sprache nimmt uns die Möglichkeit, die Welt in ihrer Vollständigkeit zu erfassen. Erfahrungen und Beobachtungen, die uns die Erkenntnis schenken, dass um uns und in jedem Wesen drei Kräfte existieren, die nach schamanischem Verständnis mit den Begriffen Liebe, Lust und Tod bezeichnet werden, können uns auch heute noch ein wichtiges Fundament zum Verständnis der Welt bieten.
Ich wünsche dir viel Spass beim Erkunden dieser Website!

> Aktuelle Termine für Rituale und Seminare 2017