Der Ruf der Erdendrachin - Spirituelle Wanderungen

Das Waldviertel ist reich an wunderschöner Natur und alten Kraftplätzen. Wald und Bäume, Granit und Felsen und die Flüsse sind die prägenden Elemente dieser Region. Mit Offenheit und Achtsamkeit kann man hier den Naturwesen begegnen - den Flussnymphen, Zwergen, Drachen, Baum- und Steingeistern... Auch steckt in jeder Tier- und Pflanzenbegegnung eine persönliche Botschaft für uns - wenn wir sie hören wollen!
Die Natur ist die größte Heilerin und immer auch ein Spiegel unserer selbst.

Auf diesen spirituellen Wanderungen werden wir unseren Alltag hinter uns lassen, unser Herz und unsere Sinne öffnen, um uns mit der Natur um uns zu verbinden und zu spüren, daß auch wir Menschen Teil davon sind. Mit Hilfe von Gehen in Stille, einfachen Kraftliedern, Achtsamkeitsübungen und kleinen Ritualen richten wir uns aus und machen uns empfänglich für die Botschaften und Erfahrungen, die auf uns warten! Wir werden das Wandern in Gemeinschaft mit anderen und die Natur genießen, uns auftanken und mit frischer Kraft in unseren Alltag zurückkehren.

 

28. April 2018: Der Tanz von weiblicher und männlicher Energie:
Fehhaube und Kogelsteine - Naturerfahrung zu Beltane

In der Nähe von Eggenburg, an der Grenze zwischen Wald- und Weinviertel, befindet sich ein Kraftplatz mit deutlich ausgeprägtem weiblichen und männlichen "Pol": Fehhaube und Kogelsteine. Auf der Fehhaube findet sich z.B. ein Schalenstein, welcher von Frauen mit Kinderwunsch aufgesucht wurde; die Kogelsteine wirken wild und stehen eher exponiert - aber in Sichtweite der geschützter liegenden Fehhaube.

In der Zeit um das Fruchtbarkeitsfest Beltane sind die kreativen Energien in der Natur besonders stark - das wollen wir nutzen, um an diesem besonderen Platz unsere weiblichen und männlichen Anteile zu stärken und dem kreativen und lustvollen Potential, welches im Zusammenspiel dieser Kräfte entsteht, einen Schubser zu geben! Das harmonische Zusammenwirken unserer weiblichen und männlichen Kräfte hilft uns dabei, unsere Ideen, Träume und Pläne zu verwirklichen und gibt uns Willensstärke, Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen sowie Lust am Kreieren.
Wir öffnen uns weit für die berauschende Beltane-Energie, erspüren und wertschätzen unsere weiblichen und männlichen Anteile und richten uns neu aus, um mit frischer Kraft selbstwirksam unser Leben zu gestalten!

Wann: Samstag, 28. April 2018, 12:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Wo: Treffpunkt: Café Weiser in Eggenburg, Hauptplatz 1, 3730 Eggenburg, Anfahrtsplan hier
Austausch: 60€
Bitte mitbringen: Kleidung dem Wetter entsprechend, Jause, Schreibzeug
Anmeldung bis 25. April!

 

30. Juni 2018: Der Ruf der Erdendrachin: Ysperklamm und Druidenweg - Wanderung für Frauen

Die Ysperklamm und der oberhalb gelegene Druidenweg liegen im wunderschönen Yspertal im südwestlichen Waldviertel, direkt gegenüber dem Großen Peilstein, welcher mit 1061m Höhe die höchste Erhebung des Ostrong und der zweithöchste Berg des Waldviertels ist.
Die Ysper fällt in der Klamm 300m wild und ursprünglich mit vielen Kaskaden herab, entlang des Druidenweges liegen mehrere alte, wahrscheinlich keltische, Kraftplätze: verschiedenste große Steinformationen wie „Phallus und Vulva“, ein niemals austrocknender Schalenstein, ein Steinkreis, welcher Treffpunkt für Druiden gewesen sein soll (daher der Name des Wanderweges).

Auf einer Wanderung im Juni 2014 begegnete ich dort einer großen und mächtigen Erdendrachin, die mir als Hüterin des Berges und des darunterliegenden Tales erschien und mir ein Lied schenkte.

Mir wurde bewußt, daß die uralte Drachenkraft stärker wird und das alte Wissen wieder zugänglich.

Ich opferte Kräuter am Durchschlupfstein, wie es die Einheimischen schon seit langer Zeit tun, und lachte mit den Kleinen Leuten am Steinkreis… Ein wahrhaft magischer Tag! Offensichtlich sind in dieser schon lange besiedelten und energetisch intensiven Landschaft die Schleier zur Anderswelt dünner als an anderen Orten, die Naturwesen und –kräfte leichter zugänglich und erfahrbar.
Wir lassen uns einen Tag lang im besten Sinne "verhexen" und "bezaubern"!! Streifen Altes und Unnötiges ab, holen uns Unterstützung für aktuelle Projekte, tauchen ein in die Magie dieser Landschaft.
Schwestern, ein Tag pure Göttinnen- und Frauenpower wartet auf Euch!

Wann: Samstag, 30. Juni 2018, 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Wo:
Treffpunkt im Gasthaus Forellenhof, Wimberg Klaus 74, 3683 Yspertal
Anfahrtsplan hier.
Austausch:
80€
Bitte mitbringen:
Wetterfestes Gewand und gute Schuhe, Proviant für unterwegs, kleine Opfergaben (Kräuter, Obst, Schokolade,…), evtl. Rassel o.a. kleines Instrument, Schreibzeug
Anmeldung bis 25. Juni!

 

6. Oktober 2018: Den Kamp entlang zum Öden Schloss - Wanderung zum Herbstbeginn

Von Rosenburg aus machen wir uns auf den Weg, dem Kamp – dieser uralten Waldviertler Lebensader – ein Stück flussaufwärts zu folgen. Wir lassen uns vom Flussrauschen verzaubern, begegnen dem Wald, seinen Bäumen und dem ein oder anderen seiner tierischen Bewohner, atmen die frische Luft und nehmen die belebende Energie von Wasser, Fels und Wald in uns auf, die uns stärken und heilen. Diese Erfahrung füllt unsere Batterien auf, macht uns lebendig, erfrischt unseren Geist und nährt unsere Seele!

Wenn sich zu Herbstbeginn der Wald bunt färbt, ist es hier besonders schön. Mutter Erde zeigt sich nochmals in voller Pracht - und gibt uns Gelegenheit, für den Sommer, die Fülle und alle Geschenke, die wir erhalten haben, zu danken. Der wunderbare Platz am alten Öden Schloss hoch über dem Kamp lässt uns unser Sein zwischen Erde und Himmel spüren und macht uns Lust, unsere Schwingen auszubreiten und loszufliegen – mitten hinein in den Fluss des Lebens!

Wann: Samstag, 6. Oktober 2018, 12.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Wo:
Treffpunkt ist der Gasthof Mann in Rosenburg/Kamptal, Anfahrtsplan hier
Austausch:
€ 50.-
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und gute Schuhe, Regenschutz, Trinkwasser und Jause, evtl. Tuch oder Decke zum Sitzen
Anmeldung bis 3. Oktober!